Verein Intern
Sponsored by ...
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
Ihr Weg zu uns...

Vom Anpfiff weg beherrschten die Gäste aus Rostock das  geschehen und die Schwaaner Reserve fand sich in der eigenen Hälfte wieder. In der 9.min trafen die Gäste per Kopf nur den Pfosten aber in der 19.min fiel die, bis zu diesem Zeitpunkt gerechte Führung. Einem Abwehrfehler folgend,vollendeten die Gäste einen Angriff mit einem Heber über den Torwart Toni Hippler zur Führung. Die Schwaaner erwachten allmählich und erarbeiteten sich bis zur Pause noch einige Chancen die allesamt ungenutzt blieben. In der 49.min der ersten Halbzeit erhöhten die Gäste nach einem krassen Abwehrfehler zum 0:2 Pausenstand. Die zweite Halbzeit zeigte ein anderes Bild der Schwaaner mit mutigen Angriffen und ständiges Pressing am Strafraum der Rostocker. Der Anschlußtreffer, in der 61.min war an Kuriosität nicht zu überbieten. Ein unglücklicher Abschlag des Rostocker Torwarts traf den eigenen Verteidiger und der Ball kullerte wieder zurück ins Tor. Bis zum Schlußpfiff versuchten die Schwaaner noch den längst gerechten Ausgleich zu erzielen aber die tief stehenden Rostocker verteidigten, mit etwas Glück die Führung und gingen als Sieger vom Feld.

Fazit: Das Auftreten in der ersten Halbzeit sollte nicht das Maß für die kommenden Spiele sein und die lange Verletztenliste konnte nicht adäquat aufgefangen werden.

Schwaan II: Toni Hippler, Lars Möller ,Christian Herger,Paul Demmin,  Knut Raabe, Vincent Wiese, Maik Neumann, Danny Langer,M.Nimke,Stefan Arth, Ch.Polazchewski, Christian Neumann

IMG_8163IMG_8164IMG_8165IMG_8166IMG_8167IMG_8168IMG_8169IMG_8170IMG_8171IMG_8172

 

Die Schwaaner Reserve war sofort präsent auf dem Platz und drängte die Hausherren, mit guten und geschickten Angriffen sofort in seine Hälfte ein. Folgerichtig fiel in der 2.min die Schwaaner Führung nach einem Angriff aufs Zerniner Tor vollendete Knut Raabe freistehend zur Schwaaner Führung. Die agilen Schwaaner Angreifer brachten die Zerniner Deckung oft in Verlegenheit, aber zählbares sollte bis zur Pause nicht mehr passieren. Negativer Höhepunkt der ersten Halbzeit war die durchaus berechtigte rote Karte in der 24.min für einen Zerniner Verteidiger. Christian Neumann war auf und davon und konnte nur noch mit unfairen Mitteln gestoppt werden. In der zweiten Halbzeit ließen die Schwaaner den Ball gefällig laufen und hatten das bessere Ende für sich als Christian Neumann in der 66.min auf 2:0 aus Schwaaner Sicht erhöhte. Die Zerniner fielen die gesamte Spielzeit nur mit unfairer Spielweise und ständige Beschimpfungen des Schiri,s auf. Die Schwaaner hatten die Partie immer im Griff und man hatte nie das Gefühl das die Schwaaner noch in Gefahr geraten könnten. Negativer Höhepunkt aus Schwaaner Sicht war die schwere Verletzung von Arvid Sperling der sich, ohne gegnerische Einwirkung das rechte Knie verdrehte und mit einem längeren Ausfall rechnen muss.

Fazit: Vier Siege in Folge sind enorm wichtig für das Selbstvertrauen und lassen die Schwaaner zur Spitzengruppe aufschließen.

Schwaan II: Maxi Bleeck, Lars Möller ,Arvid Sperling,Till Woitendorf, ,Christian Herger, Knut Raabe, Dustin Schmidt, Maik Neumann, Theska Nico,Marc Lohde, Christian Neumann

IMG_8131IMG_8134IMG_8139IMG_8140IMG_8144IMG_8145IMG_8147IMG_8150IMG_8151IMG_8154IMG_8157IMG_8159

 
Weitere Beiträge...