Verein Intern
Sponsored by ...
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
Ihr Weg zu uns...

Ein voller Erfolg war auch dieses Jahr der 9. Büwo-Cup am vergangenen Samstag auf dem Schwaaner Schaffrusch. Die Spielklassen der G- und der F-Jugend bestritten hier ihre Turniere.  Etwas unschön für die Organisatoren waren einige kurzfristige Absagen verschiedener Vereine sodass sich das Starterfeld von 23 auf 18 bis zum Turnierbeginn noch dezimierte, dafür hatte man aber mit dem Wetter großes Glück, nicht ein Tropfen Regen fiel in der Zeit des Turniers. Etwa 500 Gäste zählte man zur Spitzenzeit. Diese bekamen auch einiges geboten, auf den 4 bespielten Fußballplätzen ging es ordentlich zur Sache. Wer spielfrei hatte, konnte sich am Torwandschiessen versuchen und auch die Tombola lockte mal wieder mit attraktiven Preisen. Für das leibliche Wohl war umfangreich gesorgt.

Schon die Turniereröffnung mit Einspielmusik und gemeinsamen Einlaufen war für die kleinen Stars von morgen ein Highlight. Gespielt wurde in der G-Jugend in 2 Staffeln mit insgesamt 8 Mannschaften. Danach ging es im KO-System für die Bestplatzierten weiter bis ins Finale. Gewinner waren die Kinder des  Güstrower SC 09, die sich im Finale gegen ihre Kontrahenten vom Laager SV 03 durchsetzten. Die favorisierte Vertretung der Eintracht scheiterte im Halbfinale nur knapp im Siebenmeterschiessen. Das Spiel um Platz drei konnten sie aber für sich entscheiden.

Im Finale der F-Jugend musste sich die SG Bützow/Rühn Teterow 90 doch relativ eindeutig mit 0:3 geschlagen geben. Dritter wurde der Rostocker FC. Insgesamt waren 10 Mannschaften der F-Jugend aktiv. Die Gastgeber aus Schwaan kamen etwas enttäuschend auf den sechsten und neunten Rang und somit blieb der souveräne Staffelsieger der Kreisklasse deutlich hinter seinen eigenen Erwartungen.

Den besten Torschützen in der G- Jugend stellte der Sieger GSC 09 mit Marten Bregulla mit 6 Treffern und bei der F- Jugend war es Ole Einar Stoklasek vom Rostocker FC mit ebenfalls 6 Toren. Der beste Torhüter war in der G-Jugend Lennard Kliemann vom SV Pastow.  In der F-Jugend fiel die Wahl wieder mal auf Finn Schwerdtfeger von der Schwaaner Eintracht, der schon im Winter in mehreren Hallenturnieren diesen Titel sich verdient hatte. Bester Spieler des Turniers wurde Matteo Willmann von SV Teterow 90. Friedrich Pannwitt von der Schwaaner Eintracht war der beste G-Junior.

Alle aktiven Kinder durften sich über Medaillen freuen, die Sieger erhielten Pokale und T-Shirts. Die Trophäen wurden natürlich von Stefan Warncke von der Bützower Wohnungsgesellschaft übergeben. Als Glücksfee bei der Tombola war wieder mal der Filialleiter der OSPA Schwaan Herr Köpke aktiv. Siegfried und Antje Kobs vom Hauptsponsor Sywan, Steffen Zydek von der Allianz und Detlef Schult ließen sich dieses Turnier natürlich auch nicht nehmen. Bereits am frühen Morgen wünschte unser Bürgermeister alles Beste für das Turnier. Am Ende war es eine sehr gelungene Veranstaltung der Schwaaner Eintracht, bei der zu allem Glück auch noch der Wettergott mitspielte. So freut man sich in der Warnowstadt bereits jetzt schon auf das nächste Jahr, in dem die Jubiläumsauflage des Cups folgen soll. Die Schwaaner Eintracht bedankt sich bei den Sponsoren BÜWO, Sywan, Spedition Detlef Schult, Vodafone Shop Schwaan, Allianzvertretung Steffen Zydek, Mecklenburger Versicherung, Dachdecker Einkauf Nord und natürlich bei der Stadt Schwaan und den vielen helfenden Händen. (wölk)

 

G-Jugend:

 

Aufstellungen:

 

Schwaan Eintracht: Jonas Studier, Henning Laude, Timo Grümmert, Lennart Kraetsch, Lenny Lembke, Lennart Waldera, Friedrich Pannwitt,

Friedrich Waldera, Niclas Lindemann, Theo Barth

Lennart Burzlaff, Ludwig Rugenstein

 

Bester Spieler: Friedrich Pannwitt/ Schwaaner Eintracht

 

Bester Torwart: Lennard Kliemann / SV Pastow

 

Bester Torschütze: Marten Bregulla (6) / Güstrower SC 09

 

  1. Güstrower SC 09
  2. Laager SV 03
  3. Schwaaner Eintracht
  4. SV Prohner Wiek
  5. SG Warnow Papendorf
  6. FSV Dummerstorf
  7. SV Pastow
  8. Union Sanitz 03

 

 

F-Jugend:

 

Aufstellungen:

 

Schwaaner Eintracht: Max Petereit, Malte Jeske, Maximilian Rokitte, Finn Schwerdtfeger, Erik Finger, Mourice Kunstmann, Johannes Braun, Orlando Hellwig, Lenny Clauß, Dietrich Hugo, Richard Leisner, Carl Patzner, Moritz Langer, Florian Reichert, Arian Goga, Domenick Kolodzeiski, Leon Möhr, Theo Bahrdt, Lennart Kraetsch, Felix Kolodzeiski, Dennis Kaiser

Bester Spieler: Matteo Willmann / SV Teterow 90

Bester Torwart: Finn Schwerdtfeger / Schwaaner Eintracht

 

Bester Torschütze: Ole Einar Stoklasck (6) / Rostocker FC

 

  1. SV Teterow 90
  2. SG Bützow/ Rühn
  3. Rostocker FC
  4. SV 47 Rövershagen
  5. Güstrower SC 09
  6. Schwaaner Eintracht
  7. SG Warnow Papendorf
  8. Laager SV 03
  9. Schwaaner Eintracht II
  10. SV Teterow 90 II

Aktualisiert (Freitag, den 14. Juli 2017 um 07:29 Uhr)

 

Am letzten Donnerstag des Jahres 2016 fand in der Schwaaner Bekehalle wie gewohnt das Jahresabschlussturnier der Schwaaner Eintracht, der Vodafone-Cup, statt. Wieder mal war das Turnier, bei dem überwiegend Auswahlmannschaften der Eintracht antreten, eine gelungene Veranstaltung.  Wie jedes Jahr komplettierten die Schwaaner Handballer und die Traditionsmannschaft des TSV Bützow das Teilnehmerfeld. Aus der Freizeitliga, in der ja seit dem letzten Jahr auch eine Schwaaner „zweite Mannschaft“ startet,  war der Wiendorfer SV mit dabei. Die Zuschauer sahen in 18 Spielen 46 Tore. Die 8 Mannschaften spielten in zwei Gruppen und qualifizierten sich so für die Finalspiele. Die Vorrunde dominierten das Trainerteam und die Freizeitmannschaft der Eintracht, die auch am Ende das Turnier verdient gewannen. Da zahlte sich wohl die meiste Hallenerfahrung in dieser Saison aus. Die erste Vertretung der Männer stolperte im Halbfinale über die Trainerauswahl im Siebenmeterschiessen, konnte aber das Spiel um Platz drei für sich entscheiden. Die Wahl des Besten Spielers des Turniers fiel auf Maik Peters, der ja seit dem letzten Sommer in der Torschützenliste der Landesklasse für Papendorf ganz oben mitmischt. Zum Traditionsturnier der Eintracht fand er dann wieder vorübergehend nach Hause zurück. Mit 8 Treffern erzielte er auch die meisten Tore. Die Auszeichnung des besten Torhüters erhielt Uwe Harder, der seiner B-Jugend im Kasten den Rücken stärkte. Die B-Jugend räumte auch den zum ersten Mal vergebenen Publikumspreis ab, sie konnten mit Ihrer ausgeklügelten Defensivtaktik sogar dem späteren Sieger den einzigen Punktverlust beibringen. Aber nicht die Besten standen bei dieser Veranstaltung im Mittelpunkt, denn dieses bunt gemischte Turnier diente auch in diesem Jahr wieder mal dem Zusammenkommen und Wiedersehen verschiedenster Generationen der Eintracht und alter Weggefährten. Auch das Altersgefälle ist ein Indiz dafür, dass bei der Veranstaltung der Spaßfaktor ganz oben stand, waren doch der erfahrenste Teilnehmer Ulli Bacher mit 67 Jahre und der jüngste der B-Jugend , Bjarne Brüggmann, 13 Jahre alt.

 
Weitere Beiträge...