Verein Intern
Sponsored by ...
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
Ihr Weg zu uns...

D-Jugend weiter auf Erfolgskurs

 

Die D-JUGEND der Schwaaner Eintracht gewann am 08.10.2017 das Auswärtsspiel beim SV Reinshagen mit 1:0. Lange Zeit sah es in der Partie nach einem Unentschieden aus, obgleich die Eintracht hier als klarer Favorit angereist war.

Aus einer gut stehenden Abwehr mit Emil Koubin, Bruno Lau und Ole Glaß wurde der Gegner immer wieder unter Druck gesetzt. Insgesamt waren die Aktionen der Gäste aber nicht ausreichend präzise. Man machte sich das Leben mit ungenauen Pässen und technischen Fehlern bei der Ballannahme selbst schwer. Hinzu kam ein aufopfernd kämpfender Tabellenletzter, der seine eigene Chance immer wieder mit schnellen Gegenstößen suchte. So waren es dann auch die Torhüter, die immer wieder im Brennpunkt des Geschehens standen.

In der 17. Spielminute konnte Jens Müller im Tor der Schwaaner Eintracht die beste Chance der Heimmannschaft abwehren, als er einen Schuss aus kurzer Distanz noch mit dem Fuß von der Linie kratzte.

Bei den Abschlüssen von Arian Schneider, Ole Burchert oder Miron Schwittau waren auch immer wieder die vielbeinige Abwehr der Reinshagener im Weg. So blieb es zur Halbzeit beim torlosen Unentschieden.

Zu Beginn der zweiten Hälfte lief das Spiel nur in eine Richtung. Die Schwaaner rannten ein ums andere Mal Richtung Gegnertor. Aber auch Matti Finn Kruse, Cedrik Bothe oder Niklas Reimer konnten den Ball nicht am überragend aufspielenden Torhüter des Gegners vorbei im Tor unterbringen.

Und so warteten alle bis zur 55. Spielminute, als erneut der Schwaaner Torhüter Jens Müller entscheidend ins Spiel eingriff. Er nutzte einen langen Pass der Reinshagener und setzte diesen in einen echten Sonntagsschuss um. Kurz vor dem eigenen Strafraum zog er mit Wucht auf das gegenüberliegende Tor und sein Gegenüber war so überrascht, dass er den Ball nicht kontrollieren konnte. Der Ball schlug neben dem Pfosten ein.

Die letzten 5 Minuten verteidigten die Schwaaner den knappen Vorsprung mit viel Glück.

Trainer Schlutow zeigte sich nach Abpfiff mit der Leistung seiner Mannschaft nicht zufrieden.

 

"Mund abputzen und weiter!" gab er dann als Motto aus, wohl wissend, dass dies "schmutzige" 1:0  der vierte Sieg im vierten Spiel bedeutete. Die D-JUGEND der Schwaaner Eintracht trifft nun am Samstag den 14.10.2017  um 10:00 Uhr auf das Team aus Parkentin/ Bargeshagen. Ein echter Konkurrent im Rennen um die Tabellenspitze und so würden sich die Schwaaner Jungs über Zuschauer freuen, die am Samstag den Weg zum Schaffrusch finden und das Team unterstützen.

 

Schwaaner Eintracht:J ens Müller (TW), Emil Koubin, Bruno Lau, Cedrik Bothe, Arian Schneider, Matti Finn Kruse, Miron Schwittau, Ole Burchert (lider da equipe), Niklas Reimer, Ole Glaß

 

F- und E-Jugend erfolgreich in Bützow

Am vergangenen Wochenende konnten die beiden Kinder-Ligamannschaften der Schwaaner Eintracht, in ihren jeweiligen Derbys, in unserer Nachbarstadt Bützow zeigen, was man im Training gelernt hat. Die F-Jugend kontrollierte von Beginn an das Spiel, drückte den Gegner in dessen Hälfte und kam immer wieder zu klaren Chancen. Am Ende gewannen die Jungs um das Trainergespann

Burzlaff / Kolodzeiski klar und verdient mit 1:4.

Die E-Jugend wollte dem nicht nachstehen und begann ihr Spiel kontrolliert und mit feinen Spielzügen über die Außenbahnen.

Leider musste man aber schon nach gespielten 5 Minuten ein Gegentor hinnehmen. Abgezogen vom stark aufgelegten Nießler, wurde der Ball unglücklich von einem Schwaaner, für den Keeper unhaltbar, ins eigene Tor gelenkt.

Die Moral der Schwaaner sank aber keinesfalls, immer wieder gelangten sie mit schönen Spielzügen, vor allem vorgetragen durch den technisch versierten Rechtsaußen Timon Krüger, vor das Tor der Bützower. Hier scheiterte man allerdings immer wieder knapp.

Kurz vor dem Pausentee gelang wieder Nießler ein wuchtiger "Sonntagsschuss" und es klingelte wiederum im Dreiangel der Schwaaner.

Wer jetzt aber dachte das die Schwaaner aufgeben würden, hatte sich getäuscht. Mutig und genauso spielstark wie in Halbzeit eins kamen die Schwaaner zurück. Chance um Chance, Latte, Pfosten und dann endlich der Anschlusstreffer durch Moritz Langer. Und weiter machten die Schwaaner und am Ende wurde sie belohnt, frei stehend und mit Köpfchen schob Johannes Braun den Ball, unhaltbar für den Torwart der Bützower ein. In den letzten Minuten konnte sich Lenny Clauß immer wieder auszeichnen. Unterbrach er doch jeden Konter der Bützower schon im Ansatz und verteilte die Bälle klug nach vorn.  Am Ende ein gerechtes 2:2 Unentschieden.  Mit einem kleinen Quäntchen mehr an Glück und ein wenig mehr Konzentration beim Abschluss hätte für die etwas spielstärkeren Schwaaner, auch mehr drin sein können. "Trotz allem, ein technisch und taktisch klasse gespieltes Fußballspiel unserer Jungs. Da darf man schon ein wenig stolz sein!" so Trainer Leisner nach der Partie.

 

Schwaaner Eintracht:

 

F-Jugend: Florian Reichert  (Tor ); Lennard Kraetsch , Theo Bahrdt , Friedrich Pannwitt ,

Dennis Kaiser , Felix Kolodzeiski , Domenik Kolodzeiski , Henning Laude , Max Petereit,

Timo Grümmert , Lennart Burzlaff

E-Jugend: F.Schwerdtfeger, R.Leisner, M.und T.Krüger, L.Clauß, M.Kunstmann, J.Braun, M.Langer, E.Finger ,H.Dietrich,  A.Goga

 

 

Dass man sich für ein gutes Spiel, dass man dann knapp verliert, nichts kaufen kann, davon kann die Schwaaner Männermannschaft in dieser Saison ein Liedchen singen.

Beim Landesligaabsteiger FSV Dummerstorf verkauften sich die Schwaaner zwar nicht schlecht, letztendlich musste man sich dem spielstarken Gastgeber aber beugen und verlor denkbar knapp mit 2:1. Tabellenplatz 10 und der Stallgeruch der vorherigen Saison, die Abstiegsregion rücken nun schon wieder in bedrohliche Nähe. Am kommenden Sonnabend(14.10.) haben die Schwaaner den Tabellenvierten aus Jördenstorf  um 14:00 Uhr zu Gast. Bei so viel "Torf" in der Tabelle muss dann doch auch endlich mal wieder ein Dreier her! :)

 

Die B-Jugend der Schwaaner hat da schon einen ganz anderen Lauf. Tabellenplatz eins in der Kreisoberliga Staffel B, ein Punktverlust und 26:5 geschossenen Tore sprechen schon eine deutliche Sprache. Und genau so empfingen die Schwaaner am Tag der Einheit den Ligakonkurrenten vom FC aus Doberan, mit rausgestreckter Brust.

In einem technisch und taktisch, auf schon sehr hohem Niveau gehaltenem Spiel, konnten die Schwaaner mit schönem Kombinationsspiel überzeugen. Auch in der Abwehr standen die Schwaaner ordentlich und hatten immer wieder Zugriff auf die schnellen Stürmer der Doberaner, um denen das Leben auf dem Platz recht schwer zu machen. Am Ende stand ein Leistungsgerechtes 2:1 aus Sicht der Schwaaner zu Buche.

Am kommenden Sonnabend treten die Schwaaner beim zweitplatzierten, FSV Kühlungsborn an.

Hier könnten die Jungs dann einige Weichen für den Verlauf der Saison stellen.

 

Die C-Jugend hatte am Wochenende den Tabellenersten, die Rostocker United zu Gast.

Ein sehr gut aufgelegter Keeper der Schwaaner verhinderte zu Beginn des Spiels viele Chancen des Gegners, der mit gefälligem Passspiel und sauberen Bällen auf ihre schnellen Spitzen, immer wieder zu Chancen kam. Die Schwaaner mühten sich, hatten aber im Spielaufbau immer wieder Probleme mit der Ballannahme. Auch das Passspiel ließ zu wünschen übrig. Was nützt es wenn man mit den schönsten Tricks, den dollsten Finten drei Gegner alt aussehen zu lassen, nur um dann den Ball an den vierten Gegner zu verlieren, anstatt diesen schon weit vorher an die nun frei gespielten Mitspieler zu verteilen!?  Am Ende ein nicht schlechtes aber mit dem Gedanken, es hätte auch besser laufen können Spiel. Das 1:3 für United geht aber in Ordnung.

 

Die E-Jugend gewann recht Souverän ihr Ligaspiel gegen den Gnoiener SV.

Sieben Tore geschossen, eins kassiert. Die jungen Schwaaner kombinierten sich ein ums andere Mal gefällig vor das Gnoiener Tor, nur um dann im Abschluss sehr oft am sehr gut aufgelegten Keeper der Gäste zu scheitern. Mit ein wenig Konzentration im Abschluss, man muss nicht immer versuchen den Torwart mit einem "Wuchtschuss" gemeinsam mit dem Ball ins Tor zu kicken, man kann gerne auch den Ball platziert ins Eck legen, hätte das Ergebnis auch zweistellig ausfallen können.

Aber letztendlich geht es nicht nur um das Tore schießen, dass Fußball spielen, das kombinieren, die Taktik und vor allem der Spaß sollen im Vordergrund stehen und das machen die Schwaaner Jungs doch schon recht ordentlich!

 

Bei den F-Junioren der Schwaaner ist momentan der Wurm drin. Ein sehr guter Start in die Saison mit zwei gewonnenen Spielen, folgten nun zwei im Ergebnis doch recht hohe Niederlagen.

Irgendwie laufen die Jungs immer noch die richtigen Wege, irgendwie sind sie immer noch stark in ihren Zweikämpfen aber irgendwie kommt auch kein Pass mehr an, irgendwie hebt keiner mehr den Kopf und sucht seine Mitspieler um den richtigen Pass zu spielen, irgendwie rennt jeder mit angezogenen Schultern und eingezogenen Kopf in den Gegner nur um dann den Ball zu verlieren, irgendwie macht jeder was er will im Moment, irgendwie und irgendwo ist der Wurm drin. Und so war es ein leichtes für den eigentlich auch nicht viel stärkeren Gegner aus Jördenstorf die Schwaaner mit 2:5 zu besiegen. Kopf hoch Jungs, dass kriegen wir im Training schon wieder hin. (heilei)

 
Weitere Beiträge...