Verein Intern
Sponsored by ...
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
Ihr Weg zu uns...

In der vergangenen Woche  fand unser alljährliches Trainingscamp statt, von 9:30- 16:15 Uhr drehte sich alles ums runde Leder. Das Teilnehmerfeld war bunt gemischt, 25 Kinder im Alter von 6-14 Jahren haben sich eine Woche lang auf dem Schaffrusch ausgetobt. Um das leibliche Wohl der Jungs hat sich unsere Gabi gekümmert und die Kids mit reichlich frischem Obst sowie leckerem Mittagsessen versorgt. Mit Kuchen wurden die Jungs von der Bäckerei Schröder versorgt, vielen Dank nochmal an dieser Stelle.

Die wohl größte Herausforderung war es sich mit dem sehr sommerlichen Wetter zu arrangieren, dies ging nur mit reichlich Eispausen, die einer Raubtierfütterung glichen ;) und einer Abkühlung unter dem Rasensprenger.

Neben den üblichen Trainingseinheiten und Turnieren war ein Höhepunkt der Besuch des Ostseestadions und des Trainings der Hansa Profi´s mit anschließender Autogrammstunde.

Vom Hansa Training inspiriert durfte der ältere Jahrgang mal ein Training für die Kleinen gestalten, dies klappte überraschend gut und machte allen Beteiligten viel Spaß. Und wer weiß vielleicht hat der ein oder andere Nachwuchstrainer Blut geleckt ;).

Zum Abschluss der Woche gab es einen Grillabend mit Eltern und Geschwistern, nach der Bratwurst konnten die Jungs in einem Spiel ihren Vätern nochmal zeigen was sie in der Woche so gelernt haben und brachten den ein oder anderen dabei an seine körperlichen Grenzen ;P. (brosi)

Vielen Dank an alle Helfer und Sponsoren!

 

Eintracht Männer mit Unentschieden in Thürkow

Ein 1:1 Unentschieden, mehr war einfach nicht drin für die Männer der Schwaaner Eintracht in Thürkow. Dreißig Minuten ansehnlicher, aggressiver Offensivfußball zu Beginn der Partie reichen eben nicht aus um ein Fußballspiel zu gewinnen. Nach diesen 30 Minuten ließ man den Gegner agieren, schalten und walten und hatte am Ende noch Glück das Spiel nicht ganz aus der Hand gegeben zu haben.

Nach vier Spielen stehen die Schwaaner noch immer an der Spitze der Rückrundentabelle.

Am kommenden Wochenende ist der SV Pastow zu Gast, ein direkter Tabellenkonkurrent, hier sollte man dann stärker Auftreten um dem Gegner drei Punkte zu nehmen. (heilei)

 

E-Junioren verteidigen Tabellenplatz zwei

Die E-Junioren der Schwaaner Eintracht hatten am Wochenende die Kicker vom Güstrower SC zu Gast. Bedingt durch krankheitsbedingte Ausfälle mussten einige Positionen neu besetzt werden. Dies machte sich in den Anfangsminuten auch bemerkbar. Mussten sich doch, die "Neubesetzungen" auf Ihren Positionen erst zurecht finden.

So war dann Halbzeit eins auch mehr durch Einzelaktionen und Kampf geprägt.

Erst kurz vor dem Pausentee zeigten die Schwaaner was in ihnen steckt. Ein Angriff der Güstrower wurde abgefangen. Dann geht alles ganz schnell, Pass auf den schnellen Rechtsaußen, dieser stiefelt in Richtung Mittellinie und passt von dort mustergültig in den Lauf des Stürmers, dieser zieht ab, Tor.

Nun ist der Bann gebrochen, in Halbzeit zwei haben die Jungs aus Güstrow nur noch wenig entgegen zu setzen. Am Ende gewinnen die Schwaaner Leistungsgerecht mit 7:0.

F-Junioren der Eintracht mit schwachem Spiel

die jüngsten Ligaspieler der Schwaaner Eintracht empfingen am vergangenen Wochenende die Kicker vom Rostocker Fußballclub. Nervös und nicht mit gewohntem Passspiel, geprägt zwar durch viel Kampfgeist und Einzelaktionen, die oftmals in den gegnerischen Reihen verpufften, zu unnötigen Ballverlusten führten und den Gegner stark machten, lag man am Ende folgerichtig mit fünf Toren im Hintertreffen. Fazit, kämpferisch in einigen Mannschaftsteilen stark, taktisch schwach.

Hier muss die Mannschaft wieder zu ihrem Passspiel zu ihrem taktischem Spiel über die Flügel finden.

Dann klappt es ganz sich auch wieder mit dem Siegen!

 

Ein kleines Trostpflaster hatte dann aber noch die OSPA in Petto. Konnten die Jungs doch schon vor dem Spiel ihre neuen schicken "Kluften" übernehmen und werden dann noch, am 21.04., als Gewinner eines

Preisausschreibens der OSPA , den heiligen Rasen des Ostseestadions in Rostock betreten um dort als Auflaufkids im Spiel Hansa Rostock vs.  SV Wehen aufzulaufen.

Vielen Dank sagt der Verein!!!(heilei)

DSC05105DSC05110DSC05111F-Junioren_17-18

Aktualisiert (Mittwoch, den 11. April 2018 um 08:20 Uhr)

 
Weitere Beiträge...