Verein Intern
Sponsored by ...
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
Ihr Weg zu uns...

Zuerst mit keinem und im Verlauf des Turnieres mit gerade einmal einem Auswechselspieler konnte die Schwaaner Eintracht am vergangenen Wochenende Ihre Spiele beim Hallenturnier des Wiendorfer SVs bestreiten. Das dabei eher eine Ü50 Mannschaft das Feld betrat konnten auch die jüngsten Spieler Uwe Harder und Bastian Böhlke nicht wirklich kaschieren.

Von 16 geladenen Mannschaften besuchten das Turnier dann leider nur fünf.

So waren es am Ende, Lohmen, Reinshagen, Wiendorf, Hohensprenz und eben die Altherrentruppe der Schwaaner Eintracht die den Fehdehandschuh aufnahmen und um den Turniersieg kämpften.

Hin - und Rückrunde wurde, jeder gegen jeden gekämpft. Aus Sicht der Schwaaner sehr schade, wurde man doch, vor allem durch eine taktisch sehr gute Spielweise, Hinrundensieger!

In der Rückrunde konnten die Schwaaner kräftemäßig dann nicht mehr gegenhalten, verloren drei ihrer Spiele äußerst knapp und konnten sich erst im letzten Spiel gegen den späteren Turniersieger Lohmen noch einmal aufbäumen und ein 1:1 Unentschieden sichern, dass letztendlich zum verdienten dritten Platz im Turnier führte. Den zweiten Platz sicherten sich die Hohensprenzer.

Ein besonderer Dank der alten "Recken" geht an eine kleine Gruppe angereister Schwaaner Fans aus den Jugendmannschaften des Vereins. Diese feuerten die Schwaaner dermaßen an, dass gewiss auch der "zwölfte Mann" zu diesem kleinen Erfolg beitrug. (heilei)

 

Schwaan: U.Harder - A.Schulz, J.Kunstmann, B.Böhlke, Mario, H.Leisner

 

Ein schönes Fußballfest wurde das Ü35 Hallenturnier des Wiendorfer SV am vergangenen Wochenende.

Acht Mannschaften hatten die Organisatoren um Yves Kircheis zusammengetrommelt, um, wie schon im vergangenem Jahr, in freundschaftlicher und fairer Runde die Besten zu küren.

Gespielt wurde in zwei Staffeln zu je vier Mannschaften. Hier konnte man sehenswert, routinierten aber eben auch ziemlich zähen "Altherrenfußball" sehen .

So trennten sich in der Vorrunde viele Mannschaften mit magerem Ergebnis voneinander, wobei es in Gruppe eins, in dem auch der Gastgeber spielte, etwas deutlicher zuging.

Lohmen als Gruppensieger gefolgt vom Wiendorfer SV und auf den Plätzen Reinshagen und Jürgenshagen lautete hier am Ende das Vorrundenergebnis.

In Gruppe zwei waren die Plätze um den Einzug in das Halbfinale dann aber deutlich begehrter und entsprechend umkämpfter.

So konnte sich der Pokalverteidiger, die Eintracht aus Schwaan, erst im letzten Spiel gegen den Bölkower SV mit einem mageren 0 : 0 eine Fahrkarte in das Halbfinale sichern.

Den Gruppensieger musste dann sogar noch ein  Siebenmeterschiessen küren.

Hier hatten die Schwaaner die besseren Nerven und sicherten sich den Gruppensieg gegen die Gäste aus Hohensprenz. Was dieses gewonnene Schießen vom Punkt im späteren Verlauf des Turniers wert sein sollte, würden die Schwaaner noch schmerzlich erfahren müssen.

In den Halbfinals trafen die Schwaaner nun auf den Ausrichter des Turniers und die Hohensprenzer auf Lohmen.

Im ersten Spiel hatten die Schwaaner zwar optisch Vorteile, doch die Wiendorfer verteidigten klug und konsequent. Eine Vielzahl von Chancen ließen die Schwaaner liegen und mussten am Ende zum zweiten Mal in das Siebenmeterschiessen.

Diesmal waren es aber die Schwaaner die Nerven zeigten und deutlich verloren.

Wiendorf zog in das Finale und Schwaan hatten den Zonk um Platz drei.

Im zweiten Halbfinale konntensich die Kicker aus Hohensprenz klar gegen Lohmen durchsetzen und zogen ebenfalls in das Finale ein.

Im Spiel um Platz sieben, setzte sich Grün-Weiß Jürgenshagen gegen die Ersatzgeschwächten Nauticer aus Rostock durch, im Spiel um Platz 5 waren es die Bölkower, die Reinshagen mit vier zu zwei schlugen.

Im kleinen Finale um Platz drei konnten die Schwaaner zum ersten Mal zeigen, dass sie im Vorjahr nicht umsonst den Pokal mit nach Hause nahmen. Man verabschiedete sich mit dem höchsten Sieg aus dem Turnier und schlug den SV90 Lohmen mit 4:0.

Das Finale war dann auch eine Wiederholung des Turnierverlaufs. Chancen auf beiden Seiten, Kampf bis auf die Unterhosen aber keine Tore..... zum verzweifeln.

Und so musste wieder der Punkt entscheiden!

Sage und schreibe 15 Siebenmeter mussten geschossen werden, bis der Turniersieger feststand .

Hohensprenz waren die Glücklichen die den Pokal mit nach Hause nahmen.

Aber bei den Alten Herren gibt es eh keine Sieger. Hauptsache die Knochen blieben heil und das Bierchen nach dem Turnier war schön kühl. Wir freuen uns schon auf das nächste Jahr.(heilei)

Schwaaner Eintracht: Harder, Bräuning, Schulz, Wegner, Ritschel (1Tor), Leisner (2 Tore), Wölk (2Tore), Schlutow, Will (1

Wiendorfer SV: Lau, Singer(2 Tore), Haarnack (1 Tor), Matuscheck, Peters, Klingler, Kircheis, Nieswandt, Glas

 
Weitere Beiträge...