Verein Intern
Sponsored by ...
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
Ihr Weg zu uns...

 

E-Jugend trotz gebrochener Finger, weiter auf Kurs

Die E-Junioren der Schwaaner Eintracht konnten am vergangenen Sonntag, trotz vieler Ausfälle Ihren zweiten Platz, gegen die Sportfreunde aus Lüssow  verteidigen.

Von der herbstlichen Grippewelle schon im Vorfeld leicht angeschlagen, fielen dann kurz vor Beginn des Spiels zwei weitere Spieler aus. So brach sich der Stammtorhüter bei der Erwärmung zwei Finger. Kurz darauf musste auch der Ersatzkeeper krankheitsbedingt die Segel streichen, so dass den Trainern nichts anderes übrig blieb, als einen Feldspieler zwischen die doch ungewohnten Pfosten zu stellen.

Trotz allem, die Schwaaner begannen ihr Spiel furios und zeigten sich immer wieder gefährlich vor dem Tor des Gegners. Zwei schnelle Tore schienen das Schicksal des Gegners schon zu besiegeln. Doch dieser schlug nach einem schönen Freistoßtor zurück und konnte sogar,  kurz vor dem Pausentee, den Ausgleich erzielen.

Nun mussten die Schwaaner auf einigen Positionen umstellen, um auch ihre Kräfte dem schweren Spiel anzupassen. Das die Moral in der Mannschaft passt, zeigt die Tatsache, dass der kleine Torhüter der  Schwaaner, nach  Schienung seiner Finger durch geschultes Medizinisches Personal, den Trainer in der Halbzeitpause bat, sich als Feldspieler engagieren zu dürfen. Da man beim Fußball nicht mit den Händen spielt, die Zeit des Nasebohrens längst vorbei ist und auch sonst keine Anzeichen dem Ansinnen des jungen Spielers entgegen standen, gab der Trainer grünes Licht.

(Für Alle, bei denen jetzt die Alarmglocken der Gefährdung des Kindeswohls angehen. Zum Zeitpunkt des Spiels ging keiner von gebrochenen, sondern eher von verstauchten Fingern aus....)

Die zweite Halbzeit stand dann ganz im Zeichen der Schwaaner. Und wieder war es, wie schon am vergangenen Spieltag, der kleine Erik der sich im zweiten Spiel in Folge, mit einem lupenreinen Hattrick auszeichnen konnte. Die Schwaaner spielten jetzt konzentrierter und ließen dem Gastgeber wenig Raum. Am Ende ein aus Schwaaner Sicht kurioser aber hoch verdienter 2 : 5 Erfolg.

Am kommenden Wochenende empfangen die Schwaaner den SV Teterow zum letzten Spiel in diesem Jahr auf dem Schaffrusch. Danach beginnt die Hallensaison. (heilei)

 

Für die Eintracht spielten:

L.Clauß, F.Schwerdtfeger, M.und T.Krüger, M.Kunstmann,  E.Finger ,H.Dietrich,  A.Goga, M.Rokitte

 

Weitere Ergebnisse der Schwaaner Eintracht

Die Herrenmannschaft der Eintracht konnte nach langer Zeit wieder Punkte einfahren und besiegte den Gastgeber aus Hohen-Sprenz mit 2 : 3 .

Die C-Junioren besiegten Reinshagen mit 8 : 1 auf heimischen Geläuf.

Die D-Junioren gewannen, trotz verschlafener Halbzeit zwei, Auswärts, beim SV Warnemünde

mit 2 : 5 .

Die F-Jugend gewann ihr schweres Auswärtsspiel beim bis dato punktgleichen Polizeisportverein Rostock mit 0 :2 .