Verein Intern
Sponsored by ...
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
Ihr Weg zu uns...

SV Wittenbeck : Schwaaner Eintracht II = 1:2 (0:1)

Mit viel Euphorie und voller Spannung fuhren  die Schwaaner am 11. Spieltag der Kreisliga Warnow St.2 nach Wittenbeck zum beheimateten SV. Vom Anpfiff weg zeigten die Schwaaner eine engagierte Leistung und bestimmte das Spiel. Die Wittenbecker wurden in Ihrer Hälfte eingeschnürt und konnten sich nur gelegentlich befreien.In der 6. Minute setzte sich, der gut aufgelegte Paul Warkentin auf der rechten Seite durch und bediente den sich freilaufenden jungen Angreifer Maximilian Bleeck und es stand verdient 1:0 für die Schwaaner Reserve. In der Folgezeit erspielten sich die Schaaner etliche Chancen die ungenutzt blieben. Ein Manko was die gesamte Hinrunde hinzog. Die Halbzeitansprache der Wittenbecker zeigte folgen und die Heimelf aus Wittenbeck ging engagierter zu Werke, was dem Spiel bedeutend mehr Leben einhauchte. Der SV Wittenbeck zeigte gute Ansätze im Spielaufbau, aber am Schwaaner  Strafraum war Schluss.Die gut gestaffelte Schwaaner Abwehr um Kapitän Ch.Bräuning stand sicher. Eine Schrecksekunde hatten die Schwaaner , in der 62.Minute zu überstehen. Uwe Harder wurde auf dem falschen Fuss erwischt und im Fallen sprang der Ball Ihm im Strafraum an die Hand.Der Elfmeterpfiff  blieb, zum Glück, aus Schwaaner Sicht aus und die Schwaaner  bekamen langsam wieder Oberwasser. Der agile Mittelfeldakteur Michael Neumann, wurde in der 65.Minute von seinen Mitspielern gut in Szene gesetzt und  überwand  den Wittenbecker Torwart mit einem gekonnten Heber zum 0:2. Die Wittenbecker gaben nie auf und erzielten in der Nachspielzeit durch einen Freistoß noch den verdienten Anschlusstreffer.     

Fazit: Ein Arbeitssieg der wichtige Punkte zum Verbleib in der Liga brachte.(behn)


Schwaan II : Niemann,Harder (80.Fischer),Braüning,Lehmkuhl,Schütt ,Murr,Wiese,Neumann M. , Warkentin, Woitendorf (75.Müller), Bleeck (80.Mohsakowski)