Verein Intern
Sponsored by ...
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
  • Unsere Hauptsponsoren
Ihr Weg zu uns...

Hohen Sprenz II : Schwaan II  = 2:5 (0:1)

In den ersten Minuten dieser Party, fand auf beiden Seiten nur ein reines Abtasten statt. Wobei Sprenz im laufe der ersten Hälfte immer stärker wurde und die Schwaaner Reserve nur durch gefährliche Konter vor das Tor der Sprenzer kamen. Sprenz spielte bis zum Strafraum gut, wurde dann aber nur durch Schüsse aus der zweiten Reihe gefährlich. In der 30. Min trat Stefan Arth eine Ecke für Schwaan. S. Arth bringt die Ecke direkt, der Ball war hinter der Torlinie, doch der Schiri gab den Treffer nicht und die Situation wird geklärt. In der 40.min sorgte Marc Lohde für die  verdiente Führung . Nach langem Pass köpft er den Ball über den herauslaufenden Torwart zum 1:0 aus Schwaaner sicht ein.
Die zweiten Halbzeit begann gleich kurios.Eine Eckel für Hohen Sprenz, landete  neben dem zweiten Pfosten, ein Sprenzer köpft den Ball aus dem Aus wieder vor das Schwaaner Tor, wo ein weiterer Sprenzer einköpfen will und beim rausschlagen des des Balles einen Schwaaner Mitspieler trifft  und von dort ins Tor springt. Der Ausgleich. Doch in der 52.min  erzielte A. Neuhoff wieder die Führung für die Schwaaner mit einem Distanzschuss aus 17 Metern ins untere Eck. Die 70. Min brachte  dann das 1:3 für Schwaan durch E. Will . Doch das Spiel war da noch nicht entschieden. In der 80. Min wiedermal ein Distanzschuss der Sprenzer, den der Schwaaner Keeper nur abklatschen ließ, ein weiterer Sprenzer kam aus dem passiven Abseits (wurde in diesem Moment Aktiv) und schob ein. So wurde es nochmal spannend und der Gastgeber warf jetzt alles nach vorne. Das gab natürlich Räume zum Kontern, welche auch in der 90. min durch S. Fischer und in der 91. min durch E. Will zu den Treffern Nr. 4 und 5 für die Schwaaner führten.

Trainer Thomas Behn
Im Endeffekt war es Aufgrund der guten Moral und der Anzahl unserer Chancen ein verdienter Sieg.

SchwaanII:Venske,Harder,Bräuning,Schütt,Murr,Wiese,Neuhoff(70.min Warkentin) Lohde, Woitendorf (75.Stutzinski),Stefan Arth (82.Fischer), E.Will